*
top-logo
Medienklaafer
Menu
top-links-flash

Wer sind eigentlich die Medienklaafer?



Gegründet wurden sie 1997. Es sind die Pressesprecher von Kölner Karnevalsgesellschaften, die sich zu einem Stammtisch zusammengefunden haben, der sich zielgerichtet mit dem Thema Karneval in den Medien beschäftigt. Eine immer größer werdende Zahl von Mitgliedern trifft sich regelmäßig einmal im Monat zum Gedankenaustausch in diesem Freundeskreis. Ziel des "Medienklaafs" ist es, die Interessen der dem Medienklaaf angeschlossenen Karnevalsgesellschaften gegenüber den Medien zu vertreten und die Zusammenarbeit zwischen den Medienklaafern und den Vertretern der Medien zu fördern. Bei der Vielzahl von parallelen Terminen und Interessen hat ein Sprecher es schwer, viele Sprecher gemeinsam haben es leichter.

Der Medienklaaf gibt den angeschlossenen Gesellschaften die Möglichkeit, endlich mit dem nicht existierenden Konkurrenzgedanken zu anderen Karnevalsvereinen zu brechen. Hier werden Erfahrungen ausgetauscht, Ideen entwickelt und Termine gebündelt. Beispielsweise werden die Medien eingeladen und mit deren Vertretern die Abläufe im Mediengeschäft besprochen, was für eine zielgerichtete Medienberichterstattung notwendig ist.

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern: dem Baas Georg Steinhausen, dem Schatzmeister Jürgen Knaack und dem Schriftführer Wilfried Schmitt.
 


Motto 2017: Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck
Das Motto des
Kölner Rosenmontagszuges 2019:
"Uns Sproch es Heimat"

 


... Aktuelles



April 2018

Mitgliederversammlung 2018



Auf der Mitgliederversammlung der Medienklaafer am 4. April 2018 wurde Annette Paas einstimmig zur neuen Schriftführerin der Medienklaafer gewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Ehrungen
Anne Gelb-Windrich wurde für eine 11.jährige Mitgliedschaft bei den Medienklaafer geehrt. Dies wurde am Abend attestiert und beurkundet.

Veränderungen bei den Medienklaafern:
Uwe Maedchen ist wieder Pressesprecher der K.G. Kölsche Narrengilde von 1967 e.V.


Karneval 2018

Ehrungen MK-Mitglieder



Es muss wohl am diesjährigen Motto für die Karnevalssession 2018 "Mer Kölsche danze us der Reih" liegen. Denn, es ist schon bemerkenswert, dass in den ersten Tagen des Fastelovend einige Mitglieder des Medienklaafs seltene und hochrangige Ehrungen erhalten haben. Deshalb darf man auch mit Stolz darauf hinweisen:

Auf der Herrensitzung der KG Alt-Severin erhielt Udo Jansen den Verdienstorden des Festkomitee Kölner Karneval in Silber. Festkomitee-Vorstandsmitglied Martina Kratz hatte leider einen kleinen Versprecher als sie die KG Alt-Lindenthal statt der KG Alt-Severin begrüßte (express.de...versprecher--schoenes-festkomitee-mitglied-auf-koelner-herrensitzung-ausgebuht)

Am Dienstag, 09.01.2018 erhielt Georg Steinhausen, G.K.G. Greesberger e.V. Köln von 1852 beim Generalappell im Hotel Coellner Hof vom Bund Deutscher Karneval e.V. den "Verdienstorden in Gold" verliehen. Es ist die zweithöchste Stufe die vom BDK verliehen wird. Danach folgt nur noch der Verdienstorden mit Brillianten.

Am Montag, 08.01.2018 erhielt Dr. Armin Hoffmann, Kölner Funken Artillerie blau-weiss von 1870 e.V. beim Regimentsappell im Gürzenich das "Großkreuz" verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die von den "Blauen Funken" verliehen wird.

Am Freitag, 05.01.2018 erhielt Herry Erschfeld, Große Mülheimer K.G. e.V.gegr. 1903 beim Ordensabend in der Mülheimer Stadthalle das Steuerrad mit Brillianten" verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die von der G.M.K.G. verliehen wird.

Herzlichen Glückwunsch ...



Presseberichte

Alle Presseberichte sind im Pressebereich zu finden...

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail